Gefängnis

Einblick in rumänische Gefängnisse: Beweise, die Leben wert sind

Verweigerung von Toilettenpapier und Medikamenten – all das schildern die Fotos in der Galerie ↓ besser als alle Worte.

Aufgenommen wurden diese teils mit geschmuggelten Telefonen, unter Einsatz von Leib und Leben.

Unsere mutigen rumänischen Mithäftlinge kannten beim Schmuggeln und Fotografieren ihr weiteres Risiko, zur Strafe von der Justiz „vergessen“ zu werden.

Die Schaffung dieser Bilder hätte ihnen weitere Monate im rumänischen Gefängnis sichern können.

Doch wie sonst hätten wir und unsere rumänischen Freunde die Grundlage zur Abschaffung dieser Hölle schaffen sollen?

Größere Bilder und detaillierte Beschreibungen findet Ihr auf unserer Facebook Seite!

 

Horrender als die Zustände, die Du auf den Bildern sehen kannst, sind die Attacken durch die Aufseher:

Mal aus blankem Sadismus, mal aus Langeweile, aus tiefem Schwulenhass – oder einfach, weil sie endlich die Gelegenheit dazu hatten, ungestraft Gewalt auszuprobieren.

Zur europaweit einheitlichen Wahrung der Würde aller Gefängnisinsassen hat der Europarat die Europäischen Gefängnisregeln verabschiedet.

Diese Regeln beruhen auf neun Prinzipien.

Man beruft sich dort auf die Gewährung aller Menschenrechte, aber auch gewährleistet man schonende Haftbedingungen,

die eine Wiedereingliederung in die Gesellschaft ermöglichen – und nicht etwa schwerwiegende Krankheiten und posttraumatische Belastungsstörungen verursachen.

 

Die Europäischen Gefängnisregeln sind zwar nicht bindend, sehr wohl jedoch die Europäische Menschenrechtskonvention!

So sind die Zustände in rumänischen Haftanstalten nicht nur Menschenrechtsverletzungen, sondern auch konkrete Brüche europäischer Gesetze.

Mit der Einrichtung des Europäischen Gerichtshofes für Menschenrechte gewährt die EU selbigen einen weltweit und historisch einmaligen Rechtsschutz.

 

Als EU-Bürger ist es sowohl unser Recht, als auch unsere Pflicht, von dieser Institution Gebrauch zu machen.

Wir werden als Betroffene vor den Europäischen Gerichtshof in Straßburg ziehen, mit dem Ziel, diese mittelalterlichen Zustände zu beenden.

 

Weitere Details inklusive Videos,  haben wir hier für euch bereitgestellt: