Top Secret Project

UPDATE zum Presseartikel – https://www.pressenza.com/de/2018/05/rumaenien-ein-alptraum-der-menschenrechte-und-die-eu-schaut-weg/

An dieser Stelle wird bald einen großer Teil unserer Beweise bezüglich der illegalen Agent Provocateur / Lockspitzel – Aktion veröffentlicht, welches im Juni 2015 in Bukarest vom korrupten Staat Rumänien, von Polizei / Staatsanwaltschaft, und einer staatlich angestellten Heimdirektorin (†) über ein halbes Jahr geplant wurde, wir jedoch die falschen Opfer einer solchen Aktion waren, und die Aktion auffiel bzw. mißglückte.

Eine sogenannte Agent Provocateur / provozierender Agenten – Aktionen, sind laut EU Recht höchst illegalen und verboten !

Die korrupten des rumänische Staates ignorieren jedoch täglich strukturiert die geltenden Menschenrechtskonventionen und die EU Gesetze / Rahmenbedingungen.

Die dortigen Mitarbeiter der Justiz machen sich sogar öffentlich lustige über diese EU Gesetzgebungen, und begehen vorsätzlich- , wissentlich- und täglich vergehen gegen geltendes EU Recht.

Bezüglich eines ausgeführten Agent Provocateur / provozierender Agent, welches einen Monat NACH kidnapping / Entführung unserer Person also im Juli 2015 mit einem Schweizer Staatsbürger durchgeführt wurde,haben wir ungewollter Weise auch höchst brisante Beweise in Sicherheit bringen können.

In beiden Fällen wurden die selben- !Teenager! von wiederum den selben korrupten Amtspersonen (welche auch bei der Aktion einen Monat vorher vor dem Schweizer ihre Rollen spielten), gezwungen wurden als „verdeckte Ermittler- / bezahlte Opfer- / oder bezahlte Zeugen“ an diesen Agent Provocateur / provozierender Agent – Aktionen teil zu nehmen.

Auch zeigen die enorme Vielzahl von Beweise auf, wie perverse Aktionen zweier sogenannter  Heim Direktorinnen, welche in 2 unterschiedlichen sogenannten „multifunktionalen“ Obdachlosen Heimen arbeiten, die unsere minderjährigen Freunde ebenfalls zwangen-, für die korrupten Staatsorgane, illegale Aktivitäten durchzuführen, um sich finanziell an „ihren Schützlingen“ bzw. den Ausländern zu bereichern.

Menschenhandel bzw. Handel mit Minderjährigen / minor traffic, ist nur ein kleiner Teil der Anklagepunkte, welche Anwälten nach Sichtung der von uns gesicherten Beweise einfiel.

Nun ist aufgrund der Strafanzeigen, und der Beschwerden unserer Anwälte (in unserem Namen), die Europäische Kommission und der Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte in Zugzwang.

Einerseits bezüglich Ermittlungen und Sichtung der enormen Vielzahl an eingesendetem Material. Und andererseits um selbst in naher Zeit innerstaatliche Ermittlungen ein zu leiten.

Skandale welche in Rumänien natürlich bisher weitestgehend „vertuscht“ wurden.

Wir hatten nach langjähriger Folter in Rumänien, und Aufarbeitung des Justizskandals hier in Deutschland, nun die Gelegenheit mit Hilfe rumänischer Übersetzung, Beweismaterial in Form von DVDs fertig zu sichten und zu analysieren.

Wir sprechen von Beweis DVDs, welche einer unserer rumänischen Rechtsanwälte ungewollter Weise in die Hände bekommen hat, und damals unseren Eltern zusendete.

Die DVDs stammen aus dem Aktenarchiv des Landesgericht Bukarest.

Nach über einem Jahr in Folter, und des Versuches niemanden an die Akten heran zu lassen, mußte eine der korrupten Richterinnen in diesem Fall, auf unseren mehrmaligen Antrag, Akteneinkopie gewähren.

Zuvor wurde jedoch einiges an Material im Auftrag der ebenfalls korrupten Staatsanwaltschaft beseitigen und gelöscht. Nur hatte man dabei komplette Ordner mit Telefonüberwachungsmaterial- unter anderem in Form von Audio Dateien, vergessen zu löschen!

Die sogenannten Polizeimitarbeiter und die Heimleiterin welche mehrmals- , und über Jahre hinweg strafrechtliche Staatsskandale planten und ausübten, hatten sich selbst dabei abgehört, und vergessen die offiziellen Dateien diesbezüglich zu löschen.

Zu hören sind nun in bester Qualität, aufgezeichnete Telefonate- und Raumüberwachs-Audios, welche unter anderem Gespräche unserer damaligen Freunde enthalten, welche damals im alter zwischen 15 und 19 Jahren alt waren. 

Diese Überwachung war illegal, mehr als ein halbes Jahr wurde täglich automatisch mitgeschnitten. Unter falschem Vorwand, wurde von der korrupten Staatsanwaltschaft dort zwar eine Überwachungsanordnung erwirkt, jedoch nicht in diesem Umfang. 

Die Polizei weist- dort beispielsweise über mehrere Tage- , laut und deutlich unsere damaligen, teils minderjährigen Freunde an- , (aber auch uns unbekannte Personen) an- zu Ausländern zu gehen, um mit diesen möglichst sexuelle Beziehungen einzugehen, oder bei jenen bzw. mit diesen-, vermeidliche Straftaten zu begehen…

Auch ist deutlich zu hören wie der Konsum von halluzinogenen Drogen in Form von Aurolac gefördert wird von mitarbeiten des Staates dieses auch in staatlichen Einrichtungen nicht untersagt.

Weiter ist zu hören:

  • wie minderjährigen im Auftrag Spionagearbeit ausüben…
  • wie minderjährigen das schlafen verboten wird…
  • Unterlassene Hilfeleistung im Amt ist zu hören, als ein Aidskranker jugendlicher Namens NICU am zusammenbrechen ist, im Winter auf der Straße, ihm seine „kriminelle Betreuerin“ nicht helfen wollte, und der Krankenwagen, welchen er rief, nicht kam…
  • Es wurden junge Männer / Jugendliche zu illegalen Polizeiaktionen über mehrere Tage, hin und wieder ausgetauscht… Aber auch wurden sie ausgebeutet,  zu sogenannten „Ermittlungen“, welche mit dem Ziel- illegal an Gelder zu kommen immer wieder geplant wurden. Einige Namen der damals teils Minderjährigen / lauten beispielsweise  Livio I. , Stefan S. , Nicu  A. (AIDS Krank) , David S. , Ionut D. , Conatantin S. und Balan/Sandu/Sandro G. † (damals an AIDS Krank, TBC und Hepatitis erkrankt)…       

Bericht in der Presseausgabe zu dem junge Mann Balan – alias Sandu – alias Sandro:

ÜBERSCHRIFT/ TITEL

Ein weiterer institutionalisierter Teenager starb – Sandus Fall

Ein institutionalisierter Teenager, dem ich als Freiwilliger zu helfen versuchte, starb.

Er war süchtig nach Drogen, HIV-positiv, hatte Hepatitis B usw., und er war voller emotionalen Probleme. Das staatliche Zentrum, in dem er mehrere Jahre verbrachte (Pinocchio 1 in Bukarest), versuchte nicht mal, ihn zu retten…

https://www.hotnews.ro/stiri-esential-22249755-mai-murit-adolescent-institutionalizat-cazul-lui-sandu.htm

Übersetzung Google Translate: rumänisch – deutsch

  • Weiter zu hören ist, das minderjährigen, enorme Gelder versprochen wurden, welche sie am Ende nie bekamen… Sogar einem Aidskranken wurde diese Summe von korrupten Beamten versprochen, er wurde jedoch von nicht beteiligten aufgeklärt, und merkte am Ende selbst sehr schnell, das er diese Geld niemals sieht.
  • Bis zu 40.000 Euro pro Agent Provocateur / provozierender Agent geforderten Gelder, welche von vermeidlichen Ausländern hätten bezahlt werden sollen, und in die korrupten Kassen fließen sollen. Die kriminelle Heimleiterin Sorina C. und dei Polizeimitarbeiter usw. wollten das Geld dann selbst einkassieren.  
  • Mitarbeitern des Staates sollten kassieren, für mehrmalig genutzte Agent Provocateure / provozierende Agenten, in Form von schutzbefohlenen.
  • Drogendeals mit Minderjährigen- und rumänischen Dealern, sind abgehört- jedoch nicht unterbunden worden.
  • Die jungen Männer /  provozierenden Agenten, wohnten lieber in einem Tunnelschacht am Hauptbahnhof mit Junkies und kriminellen, anstatt in die staatliche Einrichtung von Frau Sorina C. zu gehen, welche einem selche tatsächlich auch einem Gefängnis gleich kommt.
  • Telefongespräche der Minderjährigen mit Mitarbeitern des sogenannten DIICOT (Rumäniens oberster Behörde zur Bekämpfung von organisiertem Verbrechen und Terrorismus)eine Behörde voll von Straftätern, welche ihrer Tätigkeiten als staatliche Menschenhändler ausüben, anstatt Verbrechen zu bekämpfen ! …                                         

Im übrigen, sie damalige Chefin Alina B. dieser korrupten Behörde DIICOT, wurde zu mehrjähriger Haft verurteilt und war auf der Flucht. 

Link Pressebericht: Ehemalige DIICOT-Leiterin Alina Bica endgültig verurteilt

  • Zu hören sind auch aber auch, Telefongespräche im Bürogebäude des sogenannten DIICOT, direkt nach der Aktion mit dem Schweizer. Unter anderem, der AIDS Kranke Nicu wurde dort befragt, und telefonierte von dort mit seinem Dealer, und berichtete ihm diverses…

Um das gesamte Ausmaß der täglich ausgeübten Verbrechen in diesem Land zu erahnen, empfehlen wir Euch zwischen dem „Studieren“ DIESER / UNSERER INTERNETSEITE auch mal andere Seiten zu besuchen, und Google zu befragen bezüglich Korruption- der dortigen Justiz, und Amtsmißbrauch … Angefangen am besten bei WIKIPEDIA: Korruption und Amtsmissbrauch in Rumänien gelten als strukturelles Massenphänomen !

https://de.wikipedia.org/wiki/Korruption_in_Rum%C3%A4nien

oder

Überschrift: Das Vertrauen in die demokratischen Institutionen ist gering und Korruption ein weitverbreitetes Phänomen. Die Justiz sieht sich regelmäßig Versuchen der Einflussnahme ausgesetzt und Medien werden für politische Kampagnen und deren Interessen instrumentalisiert…

https://www.europaimunterricht.de/rechtsstaatlichkeit-und-demokratie-in-europa/rumaenien-demokratie-rechtsstaatlichkeit-1/

 

Zu einem Großteil der zu hörenden Skandale, haben wir ein sogenanntes Transkript (Verschriftung von authentischen Gesprächen) angefertigt. Ein Transkript, welches natürlich auch dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte vorliegt inkl. 6 Kilo Akten/Dokumenten und Dateien, welche das ganze Ausmaß dokumentieren und mehrfach Beweisen. 

Auch die Europäische Kommission hat bisher 2 Kilo Dokumente- und diverse Dateien von uns erhalten.

Die Aktion mit dem Schweizer- aber auch jene in der wir zum Opfer wurden, gingen illegaler weise (nicht richterlich angeordneten und nicht genehmigt) mehrere Tage, ob diese Agent Provocateur / Lockspitzel wollten, oder nicht…

Auch mußte ein teil der jungen Männer (Agent Provocateur / Lockspitzel) immer wieder in die Opfer Rolle schlüpfen, und beispielsweise mit einem zuvor angelockten Schweizer Staatsbürger, ihre Heimatstadt verlassen. Bekannt/Gewollt war zuvor jedoch- , das der Schweizer mit den jungen Männern Drogen konsumiert, und unter anderem auch dort, am Meer außerhalb der Stadt Bukarest, sexuelle Beziehungen mit den Minderjährigen führen wird.

Es gibt auch seit 2020 einen Pressebericht, welcher praktisch einem ersten Geständnis des Staates Rumänien gleich kommt !

Veranlaßt/veröffentlicht wurde der Artikel im Auftrag des Staates, bzw. durch den rumänischen Justizapparat, welcher nach einreichen unserer Beweise vor dem EGMR (Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte) usw. sein Gesicht, anscheinend nicht komplett verlieren wollte…

Dieser Bericht, der ebenfalls korrupten rumänischen Medien, wurde jedoch erst veröffentlicht, als es praktisch schon zu spät für den rumänischen Staat war, sein Gesicht zu wahren !

Beim lesen diese Berichtes, achtet auf die konkreten Uhrzeiten welche beschrieben werden! Beispielsweise bezüglich Fahrt mit dem Mietwagen ans Meer…

Wir haben praktisch die Telefonate als Aufzeichnung,  zwischen den Auftraggebern diesbezüglich (den korrupten Mitarbeitern des Staates) und den teils Minderjährigen. Das ganze auch natürlich mit Datum und Uhrzeit versehen. Uhrzeiten und Datum passend zu den Pressebericht und den Audio-Telefonüberwachungsdateien der korrupten Polizei, auf welchen aber auch die Heimleiterin Sorina C. † ihren „Schützlingen/Angestellten“ Instruktionen erteilt !

In dem Pressebericht heißt es:

Überschrift: … Der Schweizer, der sechs Kinder missbraucht und zu dreieinhalb Jahren Gefängnis verurteilt wurde. Er nahm seine Opfer mit ans Meer und konsumierte zusammen Aurolac…

Link:

https://www.libertatea.ro/stiri/pedofili-straini-in-romania-elvetianul-care-a-abuzat-sase-copii-si-a-primit-3-ani-si-jumatate-de-inchisoare-isi-ducea-victimele-la-mare-si-consumau-impreuna-aurolac-2760300

Übersetzung Google Translate: rumänisch – deutsch

WIR BETONEN, DAS DIE RUMÄNISCHE PRESSE STAATSTREU BERICHTEN MUSS, DAHER DISTANZIEREN WIR UNS VON DEREN AUFFASSUNG AN WAHRHEIT, UND DEREN ILLEGALER BEZEICHNUNG VON PERSONEN, WELCHE SEXUELLE BEZIEHUNGEN MIT PERSONEN HABEN, WELCHE LAUT AGE OF CONSENT / DAS MINDESTSCHUTZALTER BEREITS ERREICHT HATTEN !

The Age of Consent in Romania is 15 years old

Link: https://www.ageofconsent.net/world/romania

Bezüglich der illegalen Wortwahl dieser sogenannten rumänischen Reportern in diesen Fällen, weisen wir auf folgenden Fakt hin:

Weil zur Zeit der Agent Provocateur / Lockspitzel Aktion alle beteiligten weit über 13 Jahre alt waren, ist jenes Wort mit dem Anfangsbuchstaben P, welches die Presse in diesem- und anderen Berichten immer wieder nutzt, schlechtweg illegal !

Es ist eine illegale Beschimpfung, beauftragt von den korrupten Justizorganen, um bei der gutgläubigen Bevölkerung Lynchjustiz hervor zu rufen, um eigene Staatserbrechen besser verschleiern zu können.

AUCH BEZÜGLICH WAHRHEIT DIESES BERICHTES ÜBER DEN SCHWEIZER BÜRGER NAMENS R. W. , KÖNNEN WIR ANHAND DER VORLIEGENDEN DOKUMENTE SAGEN, DAS EINIGES STIMMT, JEDOCH EINIGES AUCH FREI ERFUNDEN IST !

Alles das oben erwähnte, und noch mehr passierte ohne Schutz für die Jugendlichen! Im Gegenteil, die damals erziehungsberechtigte Sorina C. eine bereits aus weiteren Skandalen vorbelastete Direktorin eines staatlichen Bukarester Heimes für Kinder und Jugendliche, hat ihre Schützlinge sogar- gemeinsam mit korrupten Mitarbeitern der Polizei immer wieder beauftragt, solchen „Tätigkeiten“ nachzugehen uvm. !!!

AUFGRUND VON LAUFENDER RECHTSSACHE VOR DEM EGMR….

„Widerstand zwecklos !“

Auch diverses diesbezüglich nach zu lesen in folgenden Presseberichten…

Achtet beim lesen der diversen erlinkten Presseberichte, auf die Namen Sorina und den Namen des Heimes/der illegalen Erziehungsanstalt Pinocchio !!!

Überschrift: Rumäniens staatlicher Kinderhandel

Die Direktorin eines staatlichen Heimes für Kinder und Jugendliche, Frau Sorina Chivoiu und diverse Mitarbeiter der Polizei (in Zusammenarbeit mit korrupter Staatsanwaltschaft) beauftragten jugendliche, sexuelle Beziehungen mit Urlaubern zu führen.

Link: https://www.pressenza.com/de/2019/07/rumaeniens-staatlicher-kinderhandel/

und

Überschrift: Sorina Chivoiu, die Frau, die in Buftea (Bukarest) von ihrem irakischen Konkubine/Liebhaber getötet wurde, leitete ein „Terror“-Zentrum. Die Kinder in der Unterbringung wurden ständig geschlagen und bekamen Schlaftabletten, um die Schmerzen zu vergessen… !

Ein älterer Fall wurde erneut öffentlich bekannt, nachdem Sorina Chivoiu, die Direktorin des Pinocchio-Vermittlungszentrums in Bukarest, von ihrem Konkubine/Liebhaber, einem irakischen Staatsbürgerin, kaltblütig ermordet wurde.

Link: https://www.stirilekanald.ro/sorina-chivoiu-femeia-ucisa-in-buftea-de-catre-concubinul-irakian-conducea-un-centru-al-terorii-copiii-aflati-aici-in-plasament-erau-batuti-constant-si-li-se-administrau-somnifere-ca-sa-uite-de-dureri-18676499

Übersetzung Google Translate: rumänisch – deutsch

AUFGRUND VON LAUFENDER RECHTSSACHE BEIM EUROPÄISCHEN GERICHTSHOF FÜR MENSCHENRECHTE (EGMR), EINGELEITET DURCH UNSERE ANWÄLTE, IST ES TAKTISCH BESSER, NICHT JEDE DER BEWEISE HIER ZU NENNEN. JEDOCH IN NAHER ZUKUNFT, WIRD ALLES DIESBEZÜGLICH VERÖFFENTLICHT WERDEN. FÜR FRAGEN DER MEDIEN ODER DER LESER, SIND WIR JEDOCH JETZT SCHON OFFEN.

Den ganzen Bericht bezüglich Beweise – Agent Provocateur / Lockspitzel könnt ihr hier → nachlesen

UPDATE zum Presseartikel über uns – https://www.pressenza.com/de/2018/05/rumaenien-ein-alptraum-der-menschenrechte-und-die-eu-schaut-weg/

An dieser Stelle wird bald einen großer Teil unserer Beweise bezüglich der illegalen Agent Provocateur / Lockspitzel – Aktion veröffentlicht, welches im Juni 2015 in Bukarest vom korrupten Staat Rumänien, von Polizei / Staatsanwaltschaft, und einer staatlich angestellten Heimdirektorin (†) über ein halbes Jahr geplant wurde, wir jedoch die falschen Opfer einer solchen Aktion waren, und die Aktion auffiel bzw. mißglückte.

Eine sogenannte Agent Provocateur / provozierender Agenten – Aktionen, sind laut EU Recht höchst illegalen und verboten !

Die korrupten des rumänische Staates ignorieren jedoch täglich strukturiert die geltenden Menschenrechtskonventionen und die EU Gesetze / Rahmenbedingungen.

Die dortigen Mitarbeiter der Justiz machen sich sogar öffentlich lustige über diese EU Gesetzgebungen, und begehen vorsätzlich- , wissentlich- und täglich vergehen gegen geltendes EU Recht.

Bezüglich eines ausgeführten Agent Provocateur / provozierender Agent, welches einen Monat NACH kidnapping / Entführung unserer Person also im Juli 2015 mit einem Schweizer Staatsbürger durchgeführt wurde,haben wir ungewollter Weise auch höchst brisante Beweise in Sicherheit bringen können.

In beiden Fällen wurden die selben- !Teenager! von wiederum den selben korrupten Amtspersonen (welche auch bei der Aktion einen Monat vorher vor dem Schweizer ihre Rollen spielten), gezwungen wurden als „verdeckte Ermittler- / bezahlte Opfer- / oder bezahlte Zeugen“ an diesen Agent Provocateur / provozierender Agent – Aktionen teil zu nehmen.

Auch zeigen die enorme Vielzahl von Beweise auf, wie perverse Aktionen zweier sogenannter  Heim Direktorinnen, welche in 2 unterschiedlichen sogenannten „multifunktionalen“ Obdachlosen Heimen arbeiten, die unsere minderjährigen Freunde ebenfalls zwangen-, für die korrupten Staatsorgane, illegale Aktivitäten durchzuführen, um sich finanziell an „ihren Schützlingen“ bzw. den Ausländern zu bereichern.

Menschenhandel bzw. Handel mit Minderjährigen / minor traffic, ist nur ein kleiner Teil der Anklagepunkte, welche Anwälten nach Sichtung der von uns gesicherten Beweise einfiel.

Nun ist aufgrund der Strafanzeigen, und der Beschwerden unserer Anwälte (in unserem Namen), die Europäische Kommission und der Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte in Zugzwang.

Einerseits bezüglich Ermittlungen und Sichtung der enormen Vielzahl an eingesendetem Material. Und andererseits um selbst in naher Zeit innerstaatliche Ermittlungen ein zu leiten.

Skandale welche in Rumänien natürlich bisher weitestgehend „vertuscht“ wurden.

Wir hatten nach langjähriger Folter in Rumänien, und Aufarbeitung des Justizskandals hier in Deutschland, nun die Gelegenheit mit Hilfe rumänischer Übersetzung, Beweismaterial in Form von DVDs fertig zu sichten und zu analysieren.

Wir sprechen von Beweis DVDs, welche einer unserer rumänischen Rechtsanwälte ungewollter Weise in die Hände bekommen hat, und damals unseren Eltern zusendete.

Die DVDs stammen aus dem Aktenarchiv des Landesgericht Bukarest.

Nach über einem Jahr in Folter, und des Versuches niemanden an die Akten heran zu lassen, mußte eine der korrupten Richterinnen in diesem Fall, auf unseren mehrmaligen Antrag, Akteneinkopie gewähren.

Zuvor wurde jedoch einiges an Material im Auftrag der ebenfalls korrupten Staatsanwaltschaft beseitigen und gelöscht. Nur hatte man dabei komplette Ordner mit Telefonüberwachungsmaterial unter anderem in Form von Audio Dateien, vergessen zu löschen!

Die sogenannten Polizeimitarbeiter und die Heimleiterin welche mehrmals- , und über Jahre hinweg strafrechtliche Staatsskandale planten und ausübten, hatten sich selbst dabei abgehört, und vergessen die offiziellen Dateien diesbezüglich zu löschen.

Zu hören sind nun in bester Qualität, aufgezeichnete Telefonate- und Raumüberwachs-Audios, welche unter anderem Gespräche unserer damaligen Freunde enthalten, welche damals im alter zwischen 15 und 19 Jahren alt waren. 

Diese Überwachung war illegal, mehr als ein halbes Jahr wurde täglich automatisch mitgeschnitten. Unter falschem Vorwand, wurde von der korrupten Staatsanwaltschaft dort zwar eine Überwachungsanordnung erwirkt, jedoch nicht in diesem Umfang. 

Die Polizei weist- dort beispielsweise über mehrere Tage- , laut und deutlich unsere damaligen, teils minderjährigen Freunde an- , (aber auch uns unbekannte Personen) an- zu Ausländern zu gehen, um mit diesen möglichst sexuelle Beziehungen einzugehen, oder bei jenen bzw. mit diesen-, vermeidliche Straftaten zu begehen…

Auch ist deutlich zu hören wie der Konsum von halluzinogenen Drogen in Form von Aurolac gefördert wird von mitarbeiten des Staates dieses auch in staatlichen Einrichtungen nicht untersagt.

Weiter ist zu hören:

  • wie minderjährigen im Auftrag Spionagearbeit ausüben…
  • wie minderjährigen das schlafen verboten wird…
  • Unterlassene Hilfeleistung im Amt ist zu hören, als ein Aidskranker jugendlicher Namens NICU am zusammenbrechen ist, im Winter auf der Straße, ihm seine „kriminelle Betreuerin“ nicht helfen wollte, und der Krankenwagen, welchen er rief, nicht kam…
  • Es wurden junge Männer / Jugendliche zu illegalen Polizeiaktionen über mehrere Tage, hin und wieder ausgetauscht… Aber auch wurden sie ausgebeutet,  zu sogenannten „Ermittlungen“, welche mit dem Ziel- illegal an Gelder zu kommen immer wieder geplant wurden. Einige Namen der damals teils Minderjährigen / lauten beispielsweise  Livio I. , Stefan S. , Nicu  A. (AIDS Krank) , David S. , Ionut D. , Conatantin S. und Balan/Sandu/Sandro G. † (damals an AIDS Krank, TBC und Hepatitis erkrankt)…       

Bericht in der Presseausgabe zu dem junge Mann Balan – alias Sandu – alias Sandro:

ÜBERSCHRIFT/ TITEL

Ein weiterer institutionalisierter Teenager starb – Sandus Fall

Ein institutionalisierter Teenager, dem ich als Freiwilliger zu helfen versuchte, starb.

Er war süchtig nach Drogen, HIV-positiv, hatte Hepatitis B usw., und er war voller emotionalen Probleme. Das staatliche Zentrum, in dem er mehrere Jahre verbrachte (Pinocchio 1 in Bukarest), versuchte nicht mal, ihn zu retten…

https://www.hotnews.ro/stiri-esential-22249755-mai-murit-adolescent-institutionalizat-cazul-lui-sandu.htm

Übersetzung Google Translate: rumänisch – deutsch

  • Weiter zu hören ist, das minderjährigen, enorme Gelder versprochen wurden, welche sie am Ende nie bekamen… Sogar einem Aidskranken wurde diese Summe von korrupten Beamten versprochen, er wurde jedoch von nicht beteiligten aufgeklärt, und merkte am Ende selbst sehr schnell, das er diese Geld niemals sieht.
  • Bis zu 40.000 Euro pro Agent Provocateur / provozierender Agent geforderten Gelder, welche von vermeidlichen Ausländern hätten bezahlt werden sollen, und in die korrupten Kassen fließen sollen. Die kriminelle Heimleiterin Sorina C. und dei Polizeimitarbeiter usw. wollten das Geld dann selbst einkassieren.  
  • Mitarbeitern des Staates sollten kassieren, für mehrmalig genutzte Agent Provocateure / provozierende Agenten, in Form von schutzbefohlenen.
  • Drogendeals mit Minderjährigen- und rumänischen Dealern, sind abgehört- jedoch nicht unterbunden worden.
  • Die jungen Männer /  provozierenden Agenten, wohnten lieber in einem Tunnelschacht am Hauptbahnhof mit Junkies und kriminellen, anstatt in die staatliche Einrichtung von Frau Sorina C. zu gehen, welche einem selche tatsächlich auch einem Gefängnis gleich kommt.
  • Telefongespräche der Minderjährigen mit Mitarbeitern des sogenannten DIICOT (Rumäniens oberster Behörde zur Bekämpfung von organisiertem Verbrechen und Terrorismus)eine Behörde voll von Straftätern, welche ihrer Tätigkeiten als staatliche Menschenhändler ausüben, anstatt Verbrechen zu bekämpfen ! …                                         

Im übrigen, sie damalige Chefin Alina B. dieser korrupten Behörde DIICOT, wurde zu mehrjähriger Haft verurteilt und war auf der Flucht. 

Link Pressebericht: Ehemalige DIICOT-Leiterin Alina Bica endgültig verurteilt

  • Zu hören sind auch aber auch, Telefongespräche im Bürogebäude des sogenannten DIICOT, direkt nach der Aktion mit dem Schweizer. Unter anderem, der AIDS Kranke Nicu wurde dort befragt, und telefonierte von dort mit seinem Dealer, und berichtete ihm diverses…

Um das gesamte Ausmaß der täglich ausgeübten Verbrechen in diesem Land zu erahnen, empfehlen wir Euch zwischen dem „Studieren“ DIESER / UNSERER INTERNETSEITE auch mal andere Seiten zu besuchen, und Google zu befragen bezüglich Korruption- der dortigen Justiz, und Amtsmißbrauch … Angefangen am besten bei WIKIPEDIA: Korruption und Amtsmissbrauch in Rumänien gelten als strukturelles Massenphänomen !

https://de.wikipedia.org/wiki/Korruption_in_Rum%C3%A4nien

oder

Das Vertrauen in die demokratischen Institutionen ist gering und Korruption ein weitverbreitetes Phänomen. Die Justiz sieht sich regelmäßig Versuchen der Einflussnahme ausgesetzt und Medien werden für politische Kampagnen und deren Interessen instrumentalisiert…

https://www.europaimunterricht.de/rechtsstaatlichkeit-und-demokratie-in-europa/rumaenien-demokratie-rechtsstaatlichkeit-1/

 

Zu einem Großteil der zu hörenden Skandale, haben wir ein sogenanntes Transkript (Verschriftung von authentischen Gesprächen) angefertigt. Ein Transkript, welches natürlich auch dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte vorliegt inkl. 6 Kilo Akten/Dokumenten und Dateien, welche das ganze Ausmaß dokumentieren und mehrfach Beweisen. 

Auch die Europäische Kommission hat bisher 2 Kilo Dokumente- und diverse Dateien von uns erhalten.

Die Aktion mit dem Schweizer- aber auch jene in der wir zum Opfer wurden, gingen illegaler weise (nicht richterlich angeordneten und nicht genehmigt) mehrere Tage, ob diese Agent Provocateur / Lockspitzel wollten, oder nicht…

Auch mußte ein teil der jungen Männer (Agent Provocateur / Lockspitzel) immer wieder in die Opfer Rolle schlüpfen, und beispielsweise mit einem zuvor angelockten Schweizer Staatsbürger, ihre Heimatstadt verlassen. Bekannt/Gewollt war zuvor jedoch- , das der Schweizer mit den jungen Männern Drogen konsumiert, und unter anderem auch dort, am Meer außerhalb der Stadt Bukarest, sexuelle Beziehungen mit den Minderjährigen führen wird.

Es gibt auch seit 2020 einen Pressebericht, welcher praktisch einem ersten Geständnis des Staates Rumänien gleich kommt !

Veranlaßt/veröffentlicht wurde der Artikel im Auftrag des Staates, bzw. durch den rumänischen Justizapparat, welcher nach einreichen unserer Beweise vor dem EGMR (Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte) usw. sein Gesicht, anscheinend nicht komplett verlieren wollte…

Dieser Bericht, der ebenfalls korrupten rumänischen Medien, wurde jedoch erst veröffentlicht, als es praktisch schon zu spät für den rumänischen Staat war, sein Gesicht zu wahren !

Beim lesen diese Berichtes, achtet auf die konkreten Uhrzeiten welche beschrieben werden! Beispielsweise bezüglich Fahrt mit dem Mietwagen ans Meer…

Wir haben praktisch die Telefonate als Aufzeichnung,  zwischen den Auftraggebern diesbezüglich (den korrupten Mitarbeitern des Staates) und den teils Minderjährigen. Das ganze auch natürlich mit Datum und Uhrzeit versehen. Uhrzeiten und Datum passend zu den Pressebericht und den Audio-Telefonüberwachungsdateien der korrupten Polizei, auf welchen aber auch die Heimleiterin Sorina C. † ihren „Schützlingen/Angestellten“ Instruktionen erteilt !

In dem Pressebericht heißt es:

Überschrift: … Der Schweizer, der sechs Kinder missbraucht und zu dreieinhalb Jahren Gefängnis verurteilt wurde. Er nahm seine Opfer mit ans Meer und konsumierte zusammen Aurolac…

Link:

https://www.libertatea.ro/stiri/pedofili-straini-in-romania-elvetianul-care-a-abuzat-sase-copii-si-a-primit-3-ani-si-jumatate-de-inchisoare-isi-ducea-victimele-la-mare-si-consumau-impreuna-aurolac-2760300

Übersetzung Google Translate: rumänisch – deutsch

WIR BETONEN, DAS DIE RUMÄNISCHE PRESSE STAATSTREU BERICHTEN MUSS, DAHER DISTANZIEREN WIR UNS VON DEREN AUFFASSUNG AN WAHRHEIT, UND DEREN ILLEGALER BEZEICHNUNG VON PERSONEN, WELCHE SEXUELLE BEZIEHUNGEN MIT PERSONEN HABEN, WELCHE LAUT AGE OF CONSENT / DAS MINDESTSCHUTZALTER BEREITS ERREICHT HATTEN !

The Age of Consent in Romania is 15 years old

Link: https://www.ageofconsent.net/world/romania

Bezüglich der illegalen Wortwahl dieser sogenannten rumänischen Reportern in diesen Fällen, weisen wir auf folgenden Fakt hin:

Weil zur Zeit der Agent Provocateur / Lockspitzel Aktion alle beteiligten weit über 13 Jahre alt wahren, ist jenes Wort mit dem Anfangsbuchstaben P, welches die Presse in diesem- und anderen Berichten immer wieder nutzt, schlechtweg illegal !

Es ist eine illegale Beschimpfung, beauftragt von den korrupten Justizorganen, um bei der gutgläubigen Bevölkerung Lynchjustiz hervor zu rufen, um eigene Staatserbrechen besser verschleiern zu können.

AUCH BEZÜGLICH WAHRHEIT DIESES BERICHTES ÜBER DEN SCHWEIZER BÜRGER NAMENS R. W. , KÖNNEN WIR ANHAND DER VORLIEGENDEN DOKUMENTE SAGEN, DAS EINIGES STIMMT, JEDOCH EINIGES AUCH FREI ERFUNDEN IST !

Alles das oben erwähnte, und noch mehr passierte ohne Schutz für die Jugendlichen! Im Gegenteil, die damals erziehungsberechtigte Sorina C. eine bereits aus weiteren Skandalen vorbelastete Direktorin eines staatlichen Bukarester Heimes für Kinder und Jugendliche, hat ihre Schützlinge sogar- gemeinsam mit korrupten Mitarbeitern der Polizei immer wieder beauftragt, solchen „Tätigkeiten“ nachzugehen uvm. !!!

AUFGRUND VON LAUFENDER RECHTSSACHE VOR DEM EGMR….

„Widerstand zwecklos !“

Auch diverses diesbezüglich nach zu lesen in folgenden Presseberichten…

Achtet beim lesen der diversen erlinkten Presseberichte, auf die Namen Sorina und den Namen des Heimes/der illegalen Erziehungsanstalt Pinocchio !!!

Überschrift: Rumäniens staatlicher Kinderhandel

Die Direktorin eines staatlichen Heimes für Kinder und Jugendliche, Frau Sorina Chivoiu und diverse Mitarbeiter der Polizei (in Zusammenarbeit mit korrupter Staatsanwaltschaft) beauftragten jugendliche, sexuelle Beziehungen mit Urlaubern zu führen.

Link: https://www.pressenza.com/de/2019/07/rumaeniens-staatlicher-kinderhandel/

und

Überschrift: Sorina Chivoiu, die Frau, die in Buftea von ihrer irakischen Konkubine getötet wurde, leitete ein „Terror“-Zentrum. Die Kinder in der Unterbringung wurden ständig geschlagen und bekamen Schlaftabletten, um die Schmerzen zu vergessen!

Ein älterer Fall wurde erneut öffentlich bekannt, nachdem Sorina Chivoiu, die Direktorin des Pinocchio-Vermittlungszentrums in Bukarest, von ihrer Konkubine, einer irakischen Staatsbürgerin, kaltblütig ermordet wurde.

Link: https://www.stirilekanald.ro/sorina-chivoiu-femeia-ucisa-in-buftea-de-catre-concubinul-irakian-conducea-un-centru-al-terorii-copiii-aflati-aici-in-plasament-erau-batuti-constant-si-li-se-administrau-somnifere-ca-sa-uite-de-dureri-18676499

Übersetzung Google Translate: rumänisch – deutsch

AUFGRUND VON LAUFENDER RECHTSSACHE BEIM EUROPÄISCHEN GERICHTSHOF FÜR MENSCHENRECHTE (EGMR), EINGELEITET DURCH UNSERE ANWÄLTE, IST ES TAKTISCH BESSER, NICHT JEDE DER BEWEISE HIER ZU NENNEN. JEDOCH IN NAHER ZUKUNFT, WIRD ALLES DIESEBEZÜGLICH VERÖFFENTLICHT WERDEN. FÜR FRAGEN DER MEDIEN ODER DER LESER, SIND WIR JEDOCH JETZT SCHON OFFEN.

Den ganzen Bericht bezüglich Beweise – Agent Provocateur / Lockspitzel könnt ihr hier → nachlesen

Veröffentlicht in Allgemein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.