Beweise – Agent Provocateur / Lockspitzel

UPDATE 2019 weiter unten!↓

Hier seht Ihr in den nächsten Tagen einen Teil unserer Beweise beglich des illegalen Agent Provocateur / Lockspitzel – welches in Bukarest vom korrupten Staat Rumänien (Polizei / Staatsanwaltschaft und dem rumänischen Geheimdienst) über ein halbes Jahr geplant wurde.

Auch Beweise bezüglich eines ausgeführten Agent Provocateur / Lockspitzel-, welches einen Monat nach unserer illegalen Festname (kidnapping = Entführung) mit einem Schweizer Staatsbürger durchgeführt wurde haben wir in Sicherheit bringen können.

In beiden Fällen wurden die selben- ! Teenager ! von korrupten Amtspersonen gezwungen, als verdeckte Ermittler- / bezahlte Opfer- / oder bezahlte Zeugen, an einer undercover operation- / verdeckten Ermittlung teil zu nehmen.

Auch zeigen wir anhand der Beweise, die perverse Aktion zweier sogenannter Direktorinnen, welche in 2 sogenannten „multifunktionalen“ Obdachlosen Heimen arbeiten, die unsere Minderjährigen Freunde ebenfalls zwangen-, für die korrupten Staatsorgane, illegale Aktivitäten durchzuführen, um sich finanziell an ihren Schützlingen bzw. den Ausländern zu bereichern. Minderjährigen Handel (minor traffic) ist nur ein kleiner Teil der Anklagepunkte unsererseits gegen diese Amtspersonen.

Bis heute wurde jedoch von Seiten der innerstaatlichen Justizbehörden nichts unternommen, um die Täter / Beamten hinter Gitter zu bringen. Auch auf europäischer Ebene, (Europol / Europäische Kommission / Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte) ist bislang keine Ermittlung eingeleitet worden. Wir müssen also davon ausgehen, das diese Skandale „vertuscht“ werden wollen!

UPDATE 2019

Wir hatten nach langjähriger Folter nun die Gelegenheit, 4 DVDs fertig zu sichten, welche einer unserer rumänischen Rechtsanwälte zufällig (ungewollt) von Seiten des Landesgericht Bukarest bekommen hat.

Auf diesen DVDs haben wir- mit Hilfe eines Rumänen (welcher Muttersprachler ist), hunderte von abgehörten Telefonaten anhören können.

Die Polizei weist- dort unsere damaligen teils minderjährigen Freunde (aber auch uns unbekannte Personen) an, zu Ausländern zu gehen, um mit diesen möglichst sexuelle Beziehungen einzugehen. Auch wird der Konsum von halluzinogenen Drogen beauftragt-, aber auch Spionage.

Oftmals gingen die illegalen- (nicht richterlich angeordneten-) Aktionen mehrere Tage. Den Minderjährigen wurde sogar verboten zu schlafen.

Auch mussten diese mit einem schweizer Staatsbürger ihre Heimatstadt verlassen, und dort mit ihm- in einer Stadt am Meer sexuelle Beziehungen führen.

Alles das passierte ohne Schutz! Im Gegenteil, die erziehungsberechtigte, eine- (aus weiteren Skandalen vorbelastete) Direktorin eines staatlichen Bukarester Heimes für Kinder und Jugendliche, hat ihre Schützlinge sogar- gemeinsam mit korrupten Mitarbeitern der Polizei immer wieder beauftragt, solchen „Tätigkeiten“ nachzugehen.

„Widerstand zwecklos !“

Weitere Details, inkl. Veröffentlichung einiger Überwachungsanrufe werden wir demnächst veröffentlichen. 

Auch haben wir auf den „Überwachungsbändern“ anrufe eines damals 17 Jährigen jungen-, welche an Aids- (und weiterem) erkrankt ist gefunden.

Der Junge, hat den rumänischen Notruf gewählt, weil er wahnsinnige Schmerzen hatte. Jedoch anstatt dem Jungen zu helfen, wurde ihm gedroht, das er verhaftet wird, wenn er sich wagen würde-, noch ein mal den Notruf zu wählen.

Einen kleinen Einblick (jedoch ohne alle Details), bezüglich der illegalen-, staatlichen Aktivitäten, haben wir jetzt schon in einem Bericht zusammengefaßt, dieser wurde auch in der Presse verbreitet.

Veröffentlicht für Euch → hier


Hier in kürze einige der überwachten- / aufgezeichneten Telefonate↓

DokumentKurzbeschreibungMiniaturansichtDownload Link